Diese Webseite nutzt Cookies, Analysedienste und eingebettete Verbindungen zu externen Webdiensten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

verstanden

 

Dog Eat Dog

Dog Eat Dog,  2019

Als wären nicht mittlerweile 25 Jahre vergangen. Als wäre er keinen Tag gealtert, so erscheint Dog Eat Dog Fronter John Connor auf der Bühne, wenn er Hits wie “No Fronts”, “Who’s the King” und “Rocky” singt. Hits, die tatsächlich diese Bezeichnung verdienen und im Radio liefen, als es neben MTV noch das Medium war, über das man am ehesten neue Musik kennenlernte.

1994 gelang der Band aus New Jersey mit dem Album “All Boro Kings” der große Durchbruch, der ihr insbesondere in Deutschland sehr große Aufmerksamkeit bescherte. Mit Bands wie Rage Against the Machine, H-Blockx und Guano Apes steuerten sie einen Teil des Soundtracks aller Teenager dieser Zeit bei, die auf laute Gitarre standen - den besonders zeitgenössischen Teil, der heute sofort Zeitreisen triggert. Das Saxophon und Koops mit Dio und RZA vom Wu-Tang Clan unterstrichen derweil ihren Blick über den Tellerrand.

Nicht nur John, auch der Rest der Band hat auch heute noch Hummeln im Arsch, also lasst euch diesen Gig auf keinen Fall entgehen!

Who's The King

Videoclip